Netzwerk

Das beeMOOC-Netzwerk ist bereits in der Produktionsphase ordentlich gewachsen. Neben erfahrenen Bienenhalter*innen und Imkermeister kommt auch die Wissenschaft zu Wort. Mit immer neuen Ideen werden noch viele Menschen und Institutionen hinzukommen. Wir freuen uns auf ein inspirierendes Miteinander.

Unsere Experten

Johannes Wirz ist Imker und im Vorstand von Mellifera e.V. tätig.

Norbert Poeplau ist Demeter Imkermeister in der Fischermühle. Die Imkerei wird von Mellifera e.V. betrieben.

Torben Schiffer
Externer wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Würzburg, Bereich: Wissenschaft & Forschung, Leitung Prof. Jürgen Tautz
www.hobos.de
Er forscht über Bücherscorpione in Bienenvölkern und artgerechte Bienenbehausungen in Baumhöhlen bzw. Baumhöhlensimulationen. Entwickler des Schiffer Tree und Kritiker der konventionellen Bienenhaltung in Kastenformen.

Nadja Golitschek und Johannes Weber
Wir möchten mehr Menschen einen Zugang zu Bienen und somit zu ihrer Umwelt geben. Durch die ökologische Imkerei unterstützen wir einen Weg der dem Wesen der Bienen entgegen kommt. Die Stadt ist für uns ein ideales Habitat für Bienen, die jedoch durch die Versiegelung von Flächen immer weniger Nahrung finden. Durch eine eigene Bienenhaltung bzw. das erlernen der Bienenhaltung werden Menschen im Umweltschutz aktiviert. Wir möchten mehr Bewusstsein schaffen, welches am Ende Menschen mobilisieren soll, die eine grüne Stadt und eine ökologische, kleinbäuerliche Struktur auf dem Land unterstützen.

Cornelis Hemmer (Stiftung für Mensch und Umwelt)
Ich möchte den beeMOOC unterstützen, da ich die Ziele der Initiative klasse finde. Neben einer face-to-face-Kommunikation können wir stärker noch als bisher digitale Medien für den Austausch von Informationen zu Bienen & Co. in beide Richtungen nutzen. Damit fangen wir jetzt an!

Wir freuen uns bis zum Projektstart auf weitere Experten*innen. Bleibt neugierig, da kommen noch inspirierende Menschen dazu.

Antonio Gurliaccio / Zeidler, Imker und Bienenbotschafter ( www.bienenbotschaft.de)
“Wir lernen mit den Augen der Biene zu sehen!”
Das Credo der BIENENBOTSCHAFT: Ein natürlicher Lebensraum für die Honigbiene in einer Baumhöhle steht für artgerechte Bienenhaltung und fördert zugleich die Biodiversität im unserem Ökosystem. Die von der Bienenbotschaft produzierten Habitate (Baumsimulationshöhlen) „® natural habeetat *tree und ® natural habeetat *hive,  sind eine Weiterentwicklung der klassischen Klotzbeute nach Zeidler. Die beiden Varianten mit der optimalen Geometrie von Gurliaccio entstanden in enger Zusammenarbeit und auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse der Internetplattform Hobos unter der Leitung von Prof. Jürgen Tautz und den ext. wissenschaftl. Mitarbeiter Torben Schiffer.

Das Organisationsteam

Beatrice Winkler
Marketingleiterin der VHS Karlsruhe, Initiatorin des beeMOOC und mit der Volkshochschule Karlsruhe Veranstalterin. – “Beim größten Volkshochschulkurs aller Zeiten und mit so vielen Beteiligten fällt eine Menge „Verwaltung“ an. Wenn ich nicht gerade den Bienen in meinem Garten zusehe, bin ich die Ansprechpartnerin zu Kooperationen der Beteiligten, Finanzen und organisatorischen Fragen.”

Joachim Sucker
Innovationsbegleiter in der Erwachsenenbildung, Bienenhalter/Imker (Bienenschwärmerei), Initiator und Projektleiter – “Der beeMOOC ist mein Herzensprojekt. Ich bin Ansprechpartner für Unternehmen, Kooperationspartner und Presse und wenn ich dann noch Videos mitproduzieren kann, passt alles. Die Moderation ist spannend, ich lerne ununterbrochen. Als Bienenhalter suche ich die Partnerschaft mit meinen Völkern. Manchmal glaube ich es geschafft zu haben. Oft bin ich jedoch immer noch ratlos.

Claudia Kutzick
Vorsitzende des Kreisimkerverein Lüneburg, pädagogische Leiterin der Volkshochschule Region Lüneburg – “Ich bin Imkerin und bin im beeMOOC für die Vermittlung geeigneter Imker*innen für die MOOCbars verantwortlich. Natürlich bringe ich auch meine imkerliche Freude ein. Wenn ich Euch weiterhelfen kann, schreibt bitte eine kurze Mail an mich.

Mark Stocksmeyer
Stellvertretender Geschäftsführer und Fachbereichsleiter EDV/Technik der VHS im Kreis Herford – “Website und Newsletter sind mein Arbeitsgebiet im beeMOOC. Mein Motto: Geht nicht, gib’s nicht.”

Nina Oberländer
MOOCmakerin aus Bremen – “Ich erarbeite für den beeMOOC alle Materialien für Print und Online und habe das Signet gestaltet. Ich bin auch für unsere Crowdfundingplattform auf Startnext verantwortlich und natürlich bin ich im Storytelling begeistert dabei.”

Das erweiterte Team

Alexander Eberhard
Selbstständiger Videoproduzent Vividmotionfilms

“Faszinierende Dreharbeiten mit einem kleinen Wunder der Natur. Wir alle sollten ihnen mit Achtsamkeit begegnen. “
Anke Johannsen
Bienenhalterin/Imkerin in Sierksdorf und für den beeMOOC Kamerafrau am Smartphone

“Durch unsere Bienen bin ich der Natur sehr viel näher gekommen. Wann blüht was in der Natur und welche Tracht bringen die Bienen in den Stock ein. Diesen Superorganismus Bien zu erleben ist faszinierend.”
Kai Obermüller
Er begleitet uns im Backend der MOOC-Plattform bei Oncampus.
Kai beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit freier und lebenslanger Bildung und ist nicht nur an Technik interessiert, sondern auch gerne draußen in der Natur unterwegs.

Unsere Kooperationspartner

Eine Welt mit Biene, Mensch und Natur im Einklang.
Mellifera e. V. setzt sich für einen achtsamen Umgang mit den Bienen ein, sowohl in der imkerlichen Praxis als auch in der Pflege ihrer Lebensräume.
Beenature untersucht mit wissenschaftlichen Methoden die Entwicklung einer artgerechten Bienenbehausung. Ziel ist die artgerechte Bienenhaltung in der Bienenhöhle. Dabei soll die chemische Behandlung überflüssig gemacht werden und eine Ansiedlung von wilden Honigbienen möglich sein.
Unser Ziel ist, für die schwärmenden Honigbienen immer genügend Nistplätze für ein artgerechtes und naturnahes Zuhause zu installieren. Für die Neue Imkergeneration stellen wir mit unserem “natural habeetat *hive” nicht die Honiggewinnung, sondern das Wohlergehen und die Freude an der Bienenhaltung, der für uns so wichtigen Bestäuberinsekten, in den Fokus.”
Die Stiftung für Mensch und Umwelt wurde im September 2010 von Dr. Corinna Hölzer und Cornelis Hemmer in Berlin gegründet. Sie verfügt über kein Eigenkapital und doch ist sie operativ tätig. Die Stiftung hat drei große Arbeitsschwerpunkte: die Förderung von nachhaltigen Lebensstilen, die Erhaltung von biologischer Vielfalt und die Vernetzung von Umweltakteuren. Eines der bekanntesten Projekte ist die Bieneninitiative „Deutschland summt!“.
Deutschland summt!“ ist eine von der Stiftung für Mensch und Umwelt ins Leben gerufene Initiative. Ihr Ziel ist die Beförderung von lebendiger und niedrigschwelliger Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern an Maßnahmen zum Schutz von Bestäuberinsekten und ihren Lebensräumen. „Deutschland summt!“ unterhält dazu ein Netzwerk von Gemeinden und Kommunen, um die Vorort-Akteure immer wieder darin zu bestärken, ihre Bienenprojekte umzusetzen. Dafür finden bundesweit Schulungen und Coachings statt.
Als gemeinnütziger Verein Stadtbienen fördern wir eine ökologisch Haltung von Honigbienen sowie den Schutz von Wildbienen im städtischen Raum. Wir wollen verantwortungsbewussten Menschen die faszinierende Welt der Bienen möglichst zugänglich machen. So entwickeln wir Angebote, die Menschen die Möglichkeit geben, selbst einen Beitrag zum Wohle von Wild- und Honigbienen zu leisten. 



Unsere Bildungspartner

Bisher haben wir über 80 Zusagen aus allen Teilen Deutschlands und Österreich, die Begleitangebote (MOOCbars) vor Ort durchführen.
Die Termine der MOOCbars sind: 5. März | 12. März | 19. März | 26. März 2020 , jeweils 18.30 Uhr

Unsere Unterstützer

Mit der Freischaltung dieser Website sprechen wir auch weitere Unterstützer*innen an.

Wir bedanken uns schon jetzt bei vielen Volkshochschulen, die durch ihre finanzielle Unterstützung die bisherigen Schritte ermöglicht haben:
VHS Biberach, VHS Leipzig, Abendakademie Mannheim, VHS Wiesbaden, VHS Rheinberg, VHS Schwabach, VHS Rosenheim, VHS Leer, VHS Mainz-Bingen, VHS Dinslaken, VHS Moers, VHS in Kreis Herford, VHS Frankenthal, Wiener Volkshochschule, VHS Osnabrücker-Land, VHS Siegen, KEB-Frankfurt, VHS Landesverband Reinland-Pfalz,

Insbesondere auch bei unseren Sponsoren aus dem Bildungsbereich:

Für die weitere notwendige Unterstützung richten wir demnächst eine Startnext-Kampagne ein. Über ein Crowdfunding wollen wir viele Menschen an der naturnahen Bienenhaltung beteiligen.

Wenn Sie das Projekt gern als Sponsor*in im Unternehmensbereich / Stiftungen / Ministerien unterstützen wollen, sprechen Sie uns bitte direkt an. Wichtig ist dabei folgendes: “Mit den Bienen leben” wird keine Eintagsbiene sein. Wir werden die Ideen zu dieser Form der Bienenhaltung weiter verfolgen und aus der Nische führen. Ihr Engagement im Projekt werden wir überzeugend in der Öffentlichkeit präsentieren.
Ihr Ansprechpartner ist: Joachim Sucker (postfach@joachim-sucker.de)

Wir wollen das uralte Wissen um Bienenprodukte wieder mehr publik machen, gerade in der heutigen, modernen Zeit. Step-by-Step das Wissen verbreiten, das uns eigentlich seit Anbeginn der Menschheit begleitet, jedoch leider etwas in Vergessenheit geriet. Die Nachfrage nach Bienenerzeugnissen ist ein kleiner Schritt im Kampf gegen das Bienensterben. Je mehr Menschen hochwertige Bienenprodukte kaufen und nutzen, umso mehr Imker denken darüber nach, ihren Bienenbestand zu vergrößern. Umso mehr Neu-Imker bekommen Lust, sich zu qualifizieren und Bienen zu halten. Das verstehen wir unter gelebtem, aktiven Tierschutz.
Wir sind dein Shop für natürliche Bienenprodukte mit schnellem Versand & sicherer Bezahlung – wir freuen uns auf dich 🙂

Weitere Kooperationspartner*innen können ihr Wissen zur naturnahen Bienenhaltung, zu Wildbienen, Gartenkonzepten und Insektenbehausungen gerne einbringen.

Veranstalter

Simple Business by Nimbus Themes
Powered by WordPress